Steinel Hochfrequenz Bewegungsmelder & True Presence in unserem Haus

31. Jul
2021
geschrieben von Roland Meier

Kürzlich hatte ich Besuch von Martin Heller & Marcel Felix, dem Steinel Vertriebsleiter Süddeutschland (Anzeige).
Steinel ist einer der führenden deutschen Hersteller für Beleuchtung, Sensorik, Werkzeuge und mehr.

Ich hatte das Unternehmen zuvor bzgl. dem iHF 3D KNX Bewegungsmelder (Anzeige) angeschrieben, welchen ich für unsere Hofeinfahrt im neuen Haus sehr interessant finde.

 

 

Wenige Tage später hielt ich ein Paket mit 3 Sensoren in der Hand, welche ich mir nun genauer ansehe, ins bestehende Symcon-Smarthome einbinde und hier darüber berichte.

 

Anzeige

True Presence IP - Präsenzmelder mit LAN Anschluss

Ich beginne erstmal mit ein paar technischen Details, der Präsenzmelder für den Innenbereich arbeitet mit einer Hochfrequenz und wird mit Power-Over-Ethernet versorgt.
Ein Glück habe ich bereits vom Homeway Access Point einen PoE-Injektor hier liegen.

Die Abmessungen des Sensors sind in der bei mir vorhanden Unterputz-Variante 103x103x68mm und benötigen eine Unterputzdose, wo der LAN-Anschluss eintaucht.

Die Reichweite geht bis zu einem Durchmesser von ca. 15m und deckt gute 177m² ab.

Die Schnittstellen für die Verbindung kann über REST-API, MQTT oder BacNet erfolgen.

 

Auf den Montageanleitungen ist ein QR-Code, welcher für Android und iOS die Installation der STEINEL SmartRemote App (Anzeige) erlaubt.

 

Nachdem der Präsenzmelder mit dem PoE verbunden und die App installiert wurde, wird diese im Installationsmodus gestartet und man kann sich über Bluetooth mit dem bereits gefundenen Sensor verbinden:

true presence ip inbetriebnahme

 

Sehr schade ist, dass die App nicht ins Querformat umschaltet, so ist die Einrichtung/Bedienung am Tablet etwas "gewöhnungsbedürftig".
Was ich schonmal toll finde, wurde eine Bewegung erkannt, leuchtet der Melder blau... blaues Leuchten ist immer gut 😉

 

In der App können folgende Parameter eingestellt werden:

  • Montagehöhe zw. 1,5-14m - bei mir 2,5m
  • Erfassungsradius zw. 0,5-7,5m - bei mir 3,5m
  • True Presence Szenario von 1-9

Beim True Presence Szenario ist ein Info-Button, welcher eine Tabelle öffnet, leider im komplett umgedrehten Modus, sodass ich von der hochkant Bedienung nun das Tablet sogar auf den Kopf drehen muss.

steinel true presence szenario

 

In meinem Fall habe ich mal das Szenario 9 gewählt, womit der Sensor wohl am empfindlichsten eingestellt sein sollte.

 

 

True Presence Multisensor KNX

Der True Presence Multisensor Aerosol KNX V3.0 (Anzeige) ist in meinem Fall wie der Name schon sagt ein Gerät für den KNX-Bus.

Er erkennt neben der menschlichen Präsenz auch Helligkeit, Temperatur, Luftfeuchtigkeit, Luftqualität sowie CO2.
Anzumerken sind bei diesem außergewöhnlichen Sensor auch die Erkennung von flüchtige organische Verbindungen (VOC), was sich somit als potenzielles Infektionsrisiko als KNX-Kommunikationsobjekt legen lässt.

Ich habe ihn erstmal auf meine KNX-Experimetiertafel montiert.

true presence multisensor

 

true presence multisensor datenAuch bei ihm kann man sich wieder per Bluetooth verbinden und den Sensor von hier aus in den Programmiermodus schicken.

Im nebenstehenden Bild findet man hier auch einige Sensordaten unter Nutzer, wie z.B. die aktuelle Helligkeit und die anderen genannten Infos.

 

Im unteren Downloads Bereich auf der oben genannten Seite kann die KNX-Software Knxprod Datei heruntergeladen werden, welche für den Import in die ETS nötig ist.
Hier habe ich die deutschen Produktdaten importiert.

Anschließend habe ich den STEINEL True Presence Multisensor Aerosol ins Projekt eingefügt.
 

In den Geräteparameter habe ich einfach zum Kennenlernen des Geräts mal folgende Einstellungen getätigt:

  • Allgemeine Einstellungen
    • Lichtausgänge 2
    • Helligkeit, Temperatur, Luftfeuchte, CO2, VOC & Aerosol habe ich aktiviert
  • Sensoreinstellungen
    • Montageart Unterputz
    • Montagehöhe 100cm
    • Szenario 9
    • Reichweite 500cm
  • Helligkeit, Temperatur, Luftfeuchte, CO2, VOC & Aerosol mal auf Zyklisch senden gestellt (ich möchte zum Testen den Bus mitlesen)
  • bei den 2 Lichtausgängen habe ich bei einem den Tagmodus aktiviert - sprich keine Berücksichtigung des Helligkeitssensors, beim Anderen habe ich 70 eingestellt, was gerade im Moment meine Schwelle (Licht aus <50, Licht an >90) Lux ist.

 

Hier noch ein Auszug der ETS-Diagnose mit entsprechend zugewiesenen Gruppenadressen:

true presence multisensor knx ets

Hier ist zu sehen, dass ich um 19:48:22 gezielt den AUS-Befehl geschickt habe, woraufhin der Sensor 18s später wieder eingeschaltet hat, da die Helligkeit um 19:48:44 <70 Lux war.

Das andere Relais des Schaltaktors war durchgehend auf EIN.

 

iHF 3D KNX V3.5 - 3 Zonen bis zu 7m Radius

Der Steinel iHF 3D Sensor ist für den Außenbereich (Anzeige) geplant, bei ihm kann man 3 Zonen von bis zu 7m einstellen, unser Eingangsbereich wird eine Länge von ca. 6m und eine Breite von 5m haben - wie dafür gemacht.

Auch hier hatte ich im unteren Downloads Bereich die KNX-Software Knxprod Datei heruntergeladen und die deutschen Produktdaten in der ETS importiert.

Den STEINEL iHF 3D Sensor KNX habe ich dann in mein Projekt hinzugefügt.

 

Die Geräteparameter sind ähnlich dem vorhergehenden Sensor, ich konzentriere mich für erste Tests mal aufs Wesentliche, die geplante Ansteuerung 2er LED-Leisten, je nachdem wo eine Bewegung erkannt wurde:

  • Allgemeine Einstellungen
    • Lichtausgänge 2
    • Distanz, Gehrichtung & Helligkeit habe ich aktiviert
  • Sensoreinstellungen
    • Montageart Unterputz
    • Montagehöhe 100cm
    • das Potentiometer lass ich mal inaktiv, damit könnte man die Reichweiten einstellen
    • die Reichweite stell ich mal auf 5m
  • in der Distanz kann man einen Grenzwert einstellen, welcher später im Haus vermutlich noch interessant wird
  • die Gehrichtung lasse ich einfach mal alle auf "Kommend und gehend" und 20s Nachlaufzeit
  • Lichtausgänge
    • je Lichtausgang kann ich nochmal eigene Reichweiten, Helligkeit und Nachlaufzeiten einstellen
    • die Einstellungen leg ich mal auf den Tag-Betrieb mit zyklischem senden der Informationen, damit ich den Bus wieder beobachten kann
  • auch den Helligkeitsausgang setze ich erstmal auf zyklisch

 

Dieser Beitrag wird in einigen Monaten erweitert, wenn die Sensoren im Haus verbaut und in Betrieb sind.

 

Gelesen 69 mal Letzte Änderung am Mittwoch, 01 September 2021
Artikel bewerten
(3 Stimmen)

Schreibe einen Kommentar

Ich habe den Datenschutz gelesen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur elektronisch erhoben und gespeichert werden. Alternativ kann ich als Namen auch ein Pseudonym eintragen.
Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an widerrufen.

blogger kaufberater

Anzeige

Anzeige

123RF.com - For all your creative needs!

Kalender

« September 2021 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30      

Newsletter

Euch interessieren meine Themen hier? Dann tragt euch einfach in den Newsletter ein und ihr werden bei neuen Beiträgen informiert.

Anzeige