KODI MediaCenter VS NVIDIA SHIELD TV PRO - And the winner is...

10. Okt
2020
geschrieben von Roland Meier

Unser KODI MediaCenter steht nun bereits seit fast 6 Jahren im Wohnzimmer. Bis dato wurde es auch stets mit dem neuesten LibreELEC aktualisiert und tat ohne Murren seine Dienste.

Bereits vor knapp 2 Jahren warf ich aber einen Blick in Richtung Odroid bzw. der damaligen Raspberry 3 Generation, aufgrund nicht vergleichbarer Leistungsunterschiede blieb das MediaCenter weiterhin im Wohnzimmer.

Doch diese Woche kam das Shield TV Pro von Nvidia an...

 

Zwischenzeitlich hatte ich auch bei einer Amazon Aktion den FireTV-Stick versucht, der konnte mich aber auch nicht wirklich überzeugen.

Anders aber nun beim Shield.

Anzeige

 

Was ist überhaupt das NVIDIA Shield TV

In meinen eigenen Worten, es ist ein kleiner MediaCenter PC auf welchem Android TV als Betriebssystem läuft. Folglich sind auch sehr viele der vom Android Smartphone gewohnten Apps über den Play-Store zu installieren.

Meine ersten Tests gehen in erster Linie auf die bereits gewohnte KODI Umgebung und mein bestehendes Setup mit der KODI-Datenbank auf dem NAS und das ganze IP-TV im Haus.

 

Aber eins nach dem anderen. Die Box hatte ich für den ersten Start ans LAN gehängt, zur Einrichtung musste ich lediglich eine URL mit einem Code von einem Gerät des gleichen Netzwerks über den Browser eingeben.
Anschließend war eigentlich schon sehr vieles erledigt, WLAN-Schlüssel, Google Zugang etc. alles da.

 

Auch die KODI Installation mit der besagten advancedsettings.xml und dem TV-Headend PVR wie gewohnt ohne Probleme. Dann waren auch schon meine ganze Filme-/Musikdatenbank sowie TV-Kanäle und Aufnahmen da.

 

Anbindung an bestehende Audio & TV-Anlage

Anzeige

Bisher hatten wir eine Logitech Harmony 950 zur Steuerung des Fernsehers, MediaCenters, Playstation und der Soundanlage.

Die Fernbedienung des Shields ist deutlich einfacher und kleiner, der Gedanke wieder mehrere Fernbedienungen verwenden zu müssen wären ein Nogo gewesen:

fernbedienungen

Die neue Fernbedienung hat in jeden Fall eine IR-Diode, technisch gesehen sollte sie also in der Lage sein, die entsprechenden Befehle zu senden.

Ich weiß aber noch von der Harmony, was das für ein Konfigurationsaufwand war...

Im Shield war der Prozess mega einfach, in den Einstellungen → Geräte Einstellungen → Anzeige & Ton → unter Energiesteuerung die I-Steuerung einrichten.

Hier wurde ich nach dem Hersteller des Fernsehers gefragt (Samsung) ein Test Signal wurde gesendet und kam auch gleich erfolgreich an, welches die Lautstärke änderte.

Gleiches darunter mit dem AV-System (Logitech). Hier war zwar der erste Test nicht erfolgreich, was ich auch ausgewählt hatte, jedoch der 2. Test dann.

 

Zum Einrichtungszeitpunkt war die komplette Anlage in Betrieb, ein Drücken auf den Aus-Knopf der Fernbedienung hatte alle Signale einwandfrei gesendet.
AV + Fernseher wurden per IR abgeschaltet, das Shield ging in Ruhemodus.

Gleiches beim Einschalten... fertig.

 

Netflix, Amazon Prime & Waipu TV

Natürlich stehen auch die gewohnten Streamingdienste wie Netflix & Amazon Prime im Fokus meiner Tests.

Abgesehen davon, dass sie über das jeweilige KODI Plugin reibungslos laufen, laufen die Dienste auch mit den Android-Apps wie erwartet, in meinen Augen sogar noch einen Tick stabiler als innerhalb KODI.

Zumindest mit dem Shield habe ich nun auch die Möglichkeit, KODI zu verlassen und auf Android Apps auszuweichen.

Netflix & Amazon Prime haben beide bestanden, Waipu TV teste ich in den kommenden Tagen noch ausgiebig.

Der Gedanke wäre, die vollständige SAT-Anlage inkl. Multiswitch, Digibit und LAN-Switch sowie TVHeadend welches auf dem NAS läuft vollständig abzuschalten.

 

Hier der Vergleich unseres TV-Boards davor und danach:

led beleuchtung wohnzimmer

tv shield audio

 

Audio über AV-Anlage oder Bluetooth Kopfhörer

Anzeige

Bereits mehrfach erwähnt hatte ich die Logitech Audio Anlage, welche ich über eine optische Leitung ansteuere.
Zuvor direkt aus dem MediaCenter, nun über den Opt-Out vom Fernseher.
Ton kommt über HDMI vom Shield.

 

Seit nun aber über 2 Jahren sehen wir hauptsächlich über Bluetooth Kopfhörer, da unsere Kleine meist schläft, wenn wir fernsehen.

Hier verwenden wir nebenstehenden Avantree Oasis Transmitter, welcher das optische Signal wahlweise an die AV-Anlage durchreicht, oder eben an seine angeschlossenen Bluetooth-Kopfhörer.

Versorgt wird der Transmitter über 5V eines USB-Anschlusses, in meinem Fall direkt vom Shield.

 

Anzeige

Der Vorteil des Setup ist es, dass wir gleichzeitig 2 Kopfhörer verwenden können, was in den meisten Fällen wie auch beim Shield alleine nicht möglich gewesen wäre.
Man könnte zwar zwei oder mehrere Bluetooth-Kopfhörer verbinden, jedoch immer nur einen ansteuern.

Die nebenstehenden Kopfhörer können natürlich auch mit anderen Bluetooth Geräten verbunden werden und eignen sich auch ganz gut als Headset, da sie Mikrofone verbaut haben.

Einziger Nachteil, zum Umschalten zw. Bluetooth und AV-Anlage muss ich den rechten Schalter am Gerät umlegen. (Bluetooth / Bypass)
Aber wie schon erwähnt, dies kommt derzeit nicht oft vor.

 

Zuletzt noch der Game Controller für ein Spiel zwischendurch

Anzeige

Auf dem vorherigen Bild war noch die Playstation 3 zu sehen, welche jedoch kaum noch genutzt wurde. Mit dem Shield haben wir uns nun auch endgültig dazu entschlossen, sie abzubauen.

Funktionell ist der Controller vergleichbar mit dem der PS3, ebenfalls Bluetooth und mit Leichtigkeit einzubinden. Auch könnte der Rest von Android TV damit gesteuert werden, aber da ist die Fernbedienung doch etwas angenehmer.

Wer dann noch längere Texte eingeben muss oder möchte, kann auf die Android-TV-App auf dem Smartphone ausweichen, oder die Spracheingabe nutzen, welche sich auch vollständig an Google Assistant enthält und somit das ganze Smarthome steuert.

 

Fazit zur neuen SHIELD TV

Ich hätte es nicht gedacht, aber unser MediaCenter ist bereits abgebaut. Die Steuerung des Shields ist um ein vielfaches einfacher und intuitiver, uns fehlt es an keinerlei Funktionalität.

 

Gelesen 122 mal Letzte Änderung am Sonntag, 11 Oktober 2020
Artikel bewerten
(2 Stimmen)

Schreibe einen Kommentar

Ich habe den Datenschutz gelesen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur elektronisch erhoben und gespeichert werden. Alternativ kann ich als Namen auch ein Pseudonym eintragen.
Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an widerrufen.

blogger kaufberater

Anzeige

Kalender

« Oktober 2020 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31  

Anzeige

123RF.com - For all your creative needs!

Newsletter

Euch interessieren meine Themen hier? Dann tragt euch einfach in den Newsletter ein und ihr werden bei neuen Beiträgen informiert.

Anzeige