Indirekte Beleuchtung mit RGBW LED Stripes per WLAN steuern

20. Jul
2017
geschrieben von Roland Meier
Schlagwörter
LED Beleuchtung im Wohnzimmer LED Beleuchtung im Wohnzimmer

Basierend dem Artikel mit dem NodeMCU ESP8266 mit WS-DMX Controller habe ich nun 2 Schaltungen davon in der Wohnung verbaut.

Dabei sind ca. 3m LEDs unterm TV Board im Wohnzimmer und nochmal gute 6m in der Küche verbaut.

 

led beleuchtung kueche 2

 

Testaufbau des ESP6288 mit dem RS-485 Konverter und DMX Controller

led stripes testaufbauWie im vorherigen Artikel wurde die Schaltung erstmal auf dem Schreibtisch fertig aufgebaut.

Rechts noch zu sehen, der 8 Kanal DMX Controller, welcher in 2x 4 Kanal DMX Controller getauscht wurde.

Der Rest ist identisch dem vorherigen Beitrag inkl. der Programmierung des ESPs.

 

 

 

 

 

 

 

 

Finaler Aufbau der Schaltungen

Für den produktiven Aufbau der 3 Schaltungen habe ich eine passende leere DVD Box verwendet, welche ich noch hier hatte.

Ich verwende gewöhnliche Abstandhalter von Mainboards, sowie ein paar Aussparungen für den Stromanschluss und Lüftungslöcher:

dvd box abstandshalter

 

Hier habe ich dann die notwendigen Platinen eingebaut:

dvd box platinen

 

Die fertig verdrahtete DVD Box sah dann bei mir so aus:

dvd box wlan dmx fertig

 

Einbau in der Wohnung & Steuerung

Da die LED Stripes doch etwas warm werden, wollte ich sie nicht direkt auf dem Holz der Möbel aufkleben, zumal ich hier keine recht lange Klebeleistung erwartet hätte und mir wohl in kürzester Zeit die Stripes heruntergefallen wären.

Deshalb hatte ich mir ein paar Meter Alu Profile mit Abdeckungen gekauft:

 

Hier sieht man auch ganz klar den Unterschied der Abdeckungen. Ich persönlich entschied mich dann für die milchigen Abdeckungen:

led beleuchtung kueche 1

 

Die Steuerung erfolgt bisher ausschließlich über die Android App Aurora DMX.

Als Info am Rande, die Schaltung mit dem WLAN Empfänger und dem DMX Controller benötigt ohne aktive LEDs, gerade mal 1,8W.
Bei 25Cent pro Kilowattstunde kommt die Leiste im reinen Standby Betrieb auf knapp 4€/Jahr.

Mein nächstes Projekt wir dein lokaler Raspberry mit IP Symcon in welchem ich sämtliche Smarthome Features in einer übersichtlichen Oberfläche einsehen und steuern kann.

 

Gelesen 2601 mal Letzte Änderung am Mittwoch, 05 Dezember 2018
Artikel bewerten
(5 Stimmen)

Schreibe einen Kommentar

Ich habe den Datenschutz gelesen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur elektronisch erhoben und gespeichert werden. Alternativ kann ich als Namen auch ein Pseudonym eintragen. Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an widerrufen.

Kalender

« August 2019 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31  

Newsletter

Euch interessieren meine Themen hier? Dann tragt euch einfach in den Newsletter ein und ihr werden bei neuen Beiträgen informiert.

Anzeige

 

 

Webdesign aus Saal a.d. Donau von Medialekt eK 2019

Cookies erleichtern die Bereitstellung dieses Blogs. Mit der Nutzung dieses Blogs erklärst du dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden!

Weitere Info

Verstanden