Elektrische Rollos umbauen & Steuern mit HomeMatic & IP-Symcon

31. Mai
2018
geschrieben von Roland Meier

Langsam steigen auch wieder die Temperaturen, dafür dass wir erst Mai haben, messen unsere Temperaturfühler hier in unserer Dachwohnung aber bereits über 28°C.

In meinen anderen Beiträgen habe ich schon relativ viele Themen im Bereich Smarthome abgedeckt, fehlt in jeden Fall noch die Beschattung.

 

Auch die mobile Klimaanlage haben wir inzwischen wieder aufgebaut, die zumindest das Schlafzimmer auf 25°C klimatisiert.

 

Nach einigen Recherchen und Gesprächen habe ich mich dann für Rohrmotore der Firma Selve (Anzeige) entschieden, welche seit dem Einbau Ihre Dienste leisten.
Ein besonderer Dank an den Marketingleiter Alexander Vogt, der mir mit sehr guten Tipps u.a. bei den Einstellungen der Endpunkte geholfen hat!

 

Rollokasten Abdeckung entfernen

Unsere Rolloabdeckungen sind aus Kunststoff bzw. dazwischen Schaumstoff und mit 5-8 Schrauben angeschraubt. Diese wurden als erstes entfernt, danach konnte die Abdeckung vorsichtig mit 2 breiten Spachteln herausgehebelt werden.

Während unser erstes Fenster in wenigen Minuten und Unterstützung meines Vaters abgebaut war, benötigten wir für die Abdeckung der Wohnzimmertüre deutlich mehr Zeit, Geduld und Kraft. Vom Prinzip aber gleich.

Hier ist einfach Geduld in Kombination mit etwas Kraftaufwand gefragt um die Abdeckung herunter zu bekommen ohne sie zu brechen.

Links und Rechts war der Spalt mit Silikon ausgespritzt, welches nach der Demontage natürlich hinfällig ist. Die Fuge werde ich am Ende neu spritzen.

 

Rolladen abhängen und Welle ausbauen

Um die Rollo abzuhängen, muss dieser ganz herab gelassen werden, dann kann der Panzer von der Welle abgehängt werden.

Im nächsten Bild die Linke Aufhängung bei herabgelassenem Rollo Panzer:

welle rollo abhang

 

Im Bild auch zu sehen, das linke Kugellager der Welle. Diese ist einfach nur von oben in den Lagerhalter gesteckt. Bei abgehängtem Panzer kann somit die Welle links und recht mit einem Druck von unten aus dem Lager ausgehängt werden.

Hier der Rollokasten ohne Welle mit einem Gurthalter:

welle rollo ohne welle

 

Selve Rohrmotor in Rolladenwelle einbauen und Gesamtlänge anpassen

Die ausgebaute Welle und der Selve SEE 2/7 Motor vom Doppelfenster, bei der Doppeltüre habe ich SEE 2/10er Motoren:

welle motor

 

Die Wickelrolle des Rollogurts ist einfach aufgesteckt und kann abgenommen werden. Gleiches galt für die Welle an der Türe, hier war jedoch ein Getriebe, welches lediglich aufgesteckt war:

welle getriebe

 

Die Endpunkte der Welle sind mehr oder weniger tief eingesteckt und können vorsichtig herausgeklopft werden wie im nächsten Bild:

welle ende entfernen

 

An der Fenster- sowie auch Türseite habe ich die Längen verglichen, welche sich deutlich unterscheiden:

welle vergleich vorher nachher

 

Im Falle des Fenster war der Unterschied keine 2cm, sodass ich lediglich das gegenüberliegende Plastikteil um diese Differenz herausklopfte. Hierzu habe ich die hintere Vorhangstange in das Rohr eingeführt und dann das Endstück von innen herausgeklopft.

Tipp von mir: Am Besten machen wenn Frau nicht hinsieht oder anwesend ist:

welle ende vorhangstange

 

Nochmal als Hinweis, im Falle der fehlenden ~2 cm auf der Fensterseite hatte das schwarze Plastikteil noch genug Material in der Welle um nicht unter Last herauszudrehen oder brechen!

Im Falle der Türseite war wie im obigen Bild die Differenz knapp 4 cm, sodass das Plastikteil nur noch mit 2-3 cm in der Welle war. Das sah schon ohne den Panzer wackelig aus, sodass ich mich entschloss, die vorhandene ca. 1 cm abstehende Halterung am Rollokasten vom Getriebe in eine wie auf der anderen Seite vorhandenen Aufhängung mit einer Ausladung von 85 cm zu montieren. Mehr zur Montage im nächsten Punkt!

Die Welle der Fensterseite habe ich also das linke Endstück um ~2 cm mit der Vorhangstange nach außen geklopft.

Bei der Türseite war dies durch die neue Aufhängung nicht nötig, im Gegenteil, hier musste das Stück um gute 4 cm weiter nach innen geklopft werden.

Dies ist durch die Länge der Welle wenn man alleine ist etwas "fummelig", da die Abstände von zuvor bzw. errechnet durch die neue Ausladung immer wieder kontrolliert werden mussten:

welle abstand messen

 

Passt der Abstand dann irgendwann, kann der Motor ganz in die Welle eingeführt werden:

motor in welle

 

An den Rolladen im Schlafzimmer ging ich voller Überzeugung, die Sache zügig umsetzen zu können, leider wurde ich auch hier wieder mit einer Unverhersehbarkeit überrascht.

Es war eine 70er anstelle 60er Welle verbaut. Also hier einen Adapter für SW70 bestellt, welcher supereinfach zum Wechseln war. Hierzu muss am Motor lediglich die weiße Verriegelungksappe entfernt werden und die standard SW60 Aufnahme kann abgenommen werden.
Dann einfach die SW70 aufstecken und wieder verriegeln, davor natürlich die vordere Aufnahme noch austauschen.

motor adapter

 

motor adapter montiert

 

Das wars dann mit den Überraschungen? Nein leider nicht. Der Panzer im Schlafzimmer ist über 30 Jahre alt und deutlich schwerer als im Wohnzimmer, sodass der 2/10 Motor nicht ausreichte.

Alexander lies mir prompt noch einen 2/15er Motor zukommen und seither läuft auch im Schlafzimmer das Rollo elektrisch.

 

Wellenlager vorbereiten, Welle einhängen und Rollanden befestigen

Wie schon beschrieben, habe ich die Welle der Türseite so modifiziert, dass eine neue Halterung mit 85 cm Ausladung an der rechten Motorseite angebracht werden konnte:

lager befestigung

 

Durch den hervorragenden Support von Alexander Vogt, hatte er mir auch gleich passende Renovierungsmotorlager mitgeschickt, welche man einfach auf vorhandene Aufhängung stecken und festschrauben kann:

motor lager aufnahme

 

Das runde Kugellager hatte ich dann aufs andere Ende der Welle gesteckt und schon konnte diese auch wieder eingesetzt werden.

Hier sind 2 weitere Hände hilfreich, die Motorseite wird als erstes in die viereckige Aussparung des Motorlagers geführt. Dann kann auf der anderen Seite das Kugellager einfach wieder in die vorgesehene Halterung geknipst werden.

Mit einem Stahlnagel habe ich den Motor in seiner Aufnahme noch fixiert, damit er nicht versehentlich herausrutschen kann.

 

Dann konnte auch der Panzer schon wieder an der Welle befestigt werden:

rollo panzer auf welle befestigen

 

Da die Fenster schon älter sind, war dies auch lediglich ein Gurt mit einer Einhängung aus Metall. Die Länge des Gurts erlaubte dabei bereits eine vollständige Umwicklung der Welle. Durch die Führung des Gurts durch seine Aufnahme, fixiert und stabilisiert sich die Aufhängung unter Last quasi selbst.

Dies musste ich aber auch erst mal genau ansehen um den Sinn hinter der Führung zu erkennen.

An der Türseite sind bereits Metallaufhängungen die einfach eingeknipst werden.

Das war eigentlich schon der mechanische Teil.

 

Elektrischer Anschluss für erste Anlernfahrt

Bevor Ihr an 230V loslegt, denkt bitte daran, dass dies eine lebensgefährliche Spannung ist! Ihr solltet eine entsprechende Ausbildung haben und genau wissen was Ihr tut!

Ab hier gab es dann erst mal einige neue Punkte zu lernen, die ich natürlich auch zuerst völlig falsch gemacht hab.

Alexander und ich hatten bereits im Vorfeld den oberen Anschlagpunkt abgeklärt, hier haben wir mechanische sperren die ein Einfahren des Panzers in den Rollokasten verhindern:

rolladen panzer sicherung

 

Der elektrische Anschluss des Motors ist nicht wirklich ein Problem:

  • Schwarz = 230V Abwärts
  • Braun = 230V Aufwärts
  • N
  • PE

 

Dummerweise habe ich beim ersten Anschluss auch gleich den HomeMatic Aktor mit rein gehängt, obwohl der Motor noch gar nicht kalibriert war.

Die erste Fahrt ging also ordnungsgemäß nach oben, der Motor erkannte den Endpunkt, lockerte den Panzer und blieb stehen. Dadurch dass der HomeMatic Aktor die Spannung abgeschaltet hat, fuhr er seine erste Anlernfahrt nicht zu Ende, sodass er zwar den oberen Endpunkt hatte, aber nicht den unteren.

Die Folge war bei der anschließenden Fahrt nach unten, dass der Motor "überdrehte", den Panzer in der entgegengesetzten Seite wieder aufgezogen hätte bzw. teilweise die Aufhängungen aushängte. Sehr doof, ich musste manuell stoppen und erst wieder alles neu ausrichten und einhängen.

 

Okay. Fenster 1 erst mal abgehakt, ich hatte dann mit der Türe weiter gemacht und wollte es hier mit normalen Taster besser machen. Gesagt getan, anstelle des HomeMatic Aktors hier 2 Taster rangehängt, den herabgefahrenen Rollo mit gehaltener Taste ganz nach oben fahren lassen bis er abschaltet und eigenständig wieder runterfährt. War nur leider nicht der Fall.

Er fuhr hoch, bekam seinen oberen Endpunkt, beim Herunterfahren aber gleiches Spiel. Nur dass ich hier die Gefahr bereits wusste und frühzeitig abschalten konnte.

Also Rohrmotor Nummer 2, welcher keinen unteren Endpunkt hat und Gefahr läuft zu überdrehen und den Panzer auszuhängen oder gar umgedreht aufzuwickeln und zu beschädigen.

 

Nach stundenlanger Recherche diverser Anleitungen, mit gewöhnlichen Schaltern den Rohrmotor zurückzusetzen, welche jedoch allesamt nicht funktionierten, vereinbarte ich mit Alexander dass er mir noch den Selve Einstellschalter zukommen lässt.

Die Einrichtung mit diesem Schalter ist wirklich mega einfach, kann ich trotz des Preises absolut empfehlen!

Am Rohrmotor werden einfach die 4 Leitungen angehängt und für 1 Sekunde den Einstellknopf drücken. Dann waren die vorhandenen Endpunkte gelöscht und es konnten erneut Endpunkte wie folgt eingestellt werden:

  • am oberen Endpunkt die E-Taste 6 Sekunden lang drücken
  • mit den Pfeiltasten die untere Endlage anfahren und rechtzeitig auslassen
  • die E-Taste 3 Sekunden lang drücken zum speichern des unteren Endpunkts
  • mit den Pfeiltasten die obere Endlage anfahren und gegen den vorhandenen Anschlag fahren lassen
  • fertig

Beide Endpunkte sind nun sauber eingestellt und selbst wenn ich beim herabfahren länger auf dem Taster bleibe, fährt der Motor nicht weiter. Am oberen Endpunkt führt er stets eine kurze Entlastungsfahrt durch. Perfekt.

 

Ich musste im übrigen den unteren Endpunkt manuell anfahren und abspeichern, da hier keine Erkennung verfügbar ist. Hier hätte eine mechanische Feder, welche auch ein hochdrücken verhindern würde montiert werden müssen.

Im Falle unserer Schlafzimmertür will ich aber im Notfall den Rollo anheben können...

 

Elektrischer Anschluss für Betrieb mit HomeMatic Rolladenaktor

Der Anschlussplan für den HomeMatic Rolladenaktor HM-LC-BI1-FM (Anzeige) zeigt alles nützliche.

Über L und N betreibe ich den Aktor, mit 1 und 2 wird einfach L durchgeschaltet zum Motor. S1 und S2 sind bei mir nicht belegt, da ich keine fest verdrahteten Schalter habe:

homematik rollo aktor anschluss

 

Den Aktor anlernen kann ich in der CCU2 über Geräte anlernenSeriennummer eingeben welche auf der Schachtel steht → HM Gerät anlernen.

Anschließend finde ich im Posteingang der CCU2 das Gerät, gebe ihm noch einen Namen z.B. Rollo-EZ fürs Esszimmer und Rollo-WZ fürs Wohnzimmer und lege das Gerät an.

 

Im Bereich Status und BedienungGerätegewünschter Aktor auswählen kann ich diese dann auch schon ansteuern:

homematic aktor steuern

 

Nützlich zu wissen ist hier, dass die eigentliche Steuerung hier lediglich über den Faktor Zeit funktionieren kann. Der Motor gibt ja keine Werte zurück. Zur Ermittlung der Position wie im Bild z.B. 50% muss also der Aktor entsprechend eingestellt sein.

Dies geht in seiner Geräteeinstellung und EinstellungenGeräteentsprechender AktorEinstellen.

Hier kann die "Fahrzeit von unten nach oben" sowie "Fahrzeit von oben nach unten" eingestellt werden. Ich denke in der Basiseinstellung waren es 50s. Das heißt, wenn ich den Rollo von 100% auf 50% fahren möchte, schaltet der Aktor für 25s.

 

Bei eingestellten 50s fahre ich den Motor ganz nach oben. Anschließend fahre ich ihn nach unten und stoppe die Zeit. Sobald er ganz unten ist stoppe ich und bekomme 21s. Sicherheitshalber lege ich eine Sekunde drauf, damit der Motor über seine Endpositionen abschaltet.

Dann fahre ich nach oben, diese Fahrt dauert auf Grund der Last etwas länger, nämlich 26s. Auch hier lege ich wieder eine Sekunde drauf, damit der Motor seinen Endpunkt erkennt und vor allem seine Entlastungsfahrt noch durchführt.

Würde der Motor etwas zu früh abschalten, könnte durch eine ungünstige Einstellung der ganze Panzer unter Spannung stehen, wenn er noch nicht entlastet wurde.

Ich habe im Wohnzimmer an der Doppeltüre also 22s von oben nach unten und 27s von unten nach oben. Im Esszimmer beim Doppelfenster sind es nach unten 13s und nach oben 15s.

Die Differenz von 2s auf 5s erkläre ich mir durch das deutlich höhere Gewicht und vor allem auch die höhere Reibung, der Türmotor muss auch die doppelte Strecke zurücklegen.

 

Hier ein aktuelles Bild vom Esszimmer Rollo:

esszimmer fertig

 

Den Aktor habe ich bewusst leicht zugänglich angebracht, für den Fall dass ich mit dem Einstellschalter die Endpunkte irgendwann mal nachstellen muss. Die Leitungen sauber in einem kleinen Kabelkanal, das Ganze befindet sich hinter dem Vorhand und stört nicht weiter.

Hier noch der Anschluss vom Aktor in der Verteilerdose:

homematik aktor anschluss

 

Einbindung und Programmierung des Aktors und Wandsenders

Ich habe ja bereits mehrere der HomeMatic Funkschalter im Einsatz. Diese habe ich auch einfach neben den vorhandenen Gurtwickler angebracht, den ich noch nicht demontieren möchte.

 

Die ersten Programmierungen gingen direkt in der CCU2, wo ich die Funkschalter jeweils mit den Motoren verknüpfte. Hierzu erstellte ich z.B. fürs Esszimmer folgende Verknüpfungen:

Name: Bedingung: Aktivität:
Rollo-EZ 100% Rollo-EZ-Auf bei Tastendruck kurz Rollo-EZ sofort Behanghöhe auf 100%
Rollo-EZ 30% Rollo-EZ-Ab bei Tastendruck kurz Rollo-EZ sofort Behanghöhe auf 30%
Rollo-EZ 0% Rollo-EZ-Ab bei Tastendruck lang Rollo-EZ sofort Behanghöhe auf 2%

 

Mit einem kurzen Tastendruck nach unten fahre ich den Rollo in die Beschattung. Hier ist unten ein ca. 5cm Spalt zum raussehen.

Den Rollo ganz schließe ich mit lediglich 2%, damit ich mit den HomeMatic Schalter also eigentlich nie an den unteren Endschalter kommen dürfte. Für den Fall, dass durch einen Stromausfall oder anderes die Endpunkte der Motore verloren gehen, sollte dies also die finale Absicherung sein.

 

Ähnlich habe ich es im Wohnzimmer umgesetzt, der Schlafzimmer-Rollo kommt die Tage dran.

 

Außerdem habe ich einen ersten "kleinen" Automatismus erstellt, welcher ausschließlich zeitbasiert die Rolläden öffnet & schließt. Hier die Verknüpfung fürs Esszimmer:

Name: Bedingung: Aktivität:
Automatik Rollo-EZ 30% Zeit: Täglich um 10 Uhr Rollo-EZ sofort Behanghöhe auf 30%
Automatik Rollo-EZ 100% Zeit: Täglich um 14 Uhr Rollo-EZ sofort Behanghöhe auf 100%

 

Ganz klar, im Laufe der kommenden Monate muss ich die Zeiten nachstellen. Auch wird nicht erkannt, ob überhaupt die Sonne scheint oder nicht. Aber das ist mal eine erste Verbesserung.

Im nächsten Schritt werde ich in einem neuen Beitrag Helligkeits- und Temperatursensoren verbauen, um eine vernünftige Automation zu erstellen.

 

HomeMatic Rolladen Aktoren in IP-Symcon einbinden und steuern

Da die eigentliche Steuerung bereits über die CCU2 derzeit zeitlich geschieht, hat aktuell die Einbindung in IP-Symcon wenig Sinn. Dennoch möchte ich kurz auf den Weg eingehen, wie die Aktoren in IP-Symcon eingebunden werden können.

 

Ich öffne als erstes die Geräteliste im HomeMatic um an meine Seriennummern der Geräte zu kommen:

homematic geraete liste

 

Dann aktualisiere ich in der IP-Symcon Console die Liste der HomeMatic Configurator Instanz und schon erscheinen die neuen Adressen als:

  • :0 MAINTENANCE
    und
  • :1 BLIND

 

Es wird u.a. eine LEVEL Variable erzeugt, welche Float nur lesbar ist, jedoch per PHP Skript angesteuert werden kann:

HM_WriteValueFloat(BLIND-INSTANZ-ID,"LEVEL", 0.1);

 

Dieses Skript fährt den Rolladen auf 10%.

 

In den kommenden Wochen werde ich von HomeMatic noch ein paar Sensoren für eine optimalere Steuerung bekommen.
Hierfür werde ich dann aber in einem neuen Beitrag berichten!

Bei Interesse, einfach rechts in den Newsletter anmelden und Ihr erhaltet bei neuen Beiträgen eine Info.

 

Gelesen 502 mal Letzte Änderung am Montag, 16 Juli 2018 17:59
Artikel bewerten
(5 Stimmen)

Schreibe einen Kommentar

Ich habe den Datenschutz gelesen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur elektronisch erhoben und gespeichert werden. Alternativ kann ich als Namen auch ein Pseudonym eintragen. Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an widerrufen.

Kalender

« August 2018 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31    

Newsletter

Euch interessieren meine Themen hier? Dann tragt euch einfach in den Newsletter ein und ihr werden bei neuen Beiträgen informiert.

Anzeige

 

 

Webdesign aus Saal a.d. Donau von Medialekt eK 2018

Cookies erleichtern die Bereitstellung dieses Blogs. Mit der Nutzung dieses Blogs erklärst du dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden!

Weitere Info

Verstanden