Unser Zaunprojekt in Saal - Gutes Werkzeug ist die halbe Miete

07. Jun
2021
geschrieben von Roland Meier
Schlagwörter

Über fast 1 1/2 Jahre zog sich unser Zaunprojekt im Elternhaus in Saal, inzwischen ist es auch fertig geworden.

Der Wunsch meiner Eltern war es, den kompletten hinteren Gartenbereich mit einem Gabionen-Holz-Zaun u.a. als Sichtschutz zu haben.
Für den zusätzlichen Grillplatz sprach auch, dass gerade beim vorderen Teil eine alte Straße im Erdreich ist, welche das Gras nicht anständig wachsen lässt.

 

Alle Anfänge sind schwer - Aber mit geballter Kraft...

Den alten Zaun hat mein Vater noch weggerissen und das Fundament belassen. Von unserer Sarah hatte er tatkräftige Unterstützung:

zaunprojekt alle packen an

 

Den Zaun hatte mein Vater in Eigenregie fertiggestellt, die Metallständer & -gitter hatten wir von Werner Schaller, unserem lokalen Eisenhändler (Anzeige)

Das Holz war vom Martin Farnholz in Saal (Anzeige)

In der Zwischenzeit hatte ich den Innenbereich bis auf z.T. fast 40cm ausgehoben und mit einer ca. 15cm Schotterschicht gefüllt sowie verdichtet:

eingang grillplatz maerz 2021 1

 

Hier ein Bild mit dem Graben für die abgrenzenden Randsteine:

eingang grillplatz maerz 2021 3 

 Hier die Innenseite mit dem verdichtetem Schotter sowie 2 Pfosten mit den Höhenmarkierungen:

eingang grillplatz maerz 2021 2

 

Bei den Arbeiten waren Spaten, Bauschaufel und Schubkarre meine Freunde:

Anzeige
Anzeige
Anzeige

 

Anzeige

Metallständer für die Trennwand des Grillplatzes

Als Abtrennung zw. vorderer Mülltonnenbereich und dem Grillplatz, wollten wir eine feuerfeste Lochblechwand. Dafür hatte ich 2 Metallständer einbetoniert.

 

Hier sieht man auch z.T. die darunterliegende Straße mit z.T. Bewehrungen, war zwar eine kleine "Plagerei" aber mit einem Bosch GBH 36 VF definitiv machbar.

Ich hatte 2 Akkuladungen durchgelassen, die Maschine war absolut überzeugend und vor allem hatte ich kein lästiges Stromkabel.

 

 

Setzen der Randsteine & Auffüllen mit Schotter

Für die Randsteine hatte ich gut eine Spatenbreite und ca. 40cm tiefe Fuge gegraben. Bei den ersten Arbeiten hatte ich Unterstützung von einem Bekannten, der mir u.a. das Anmachen des Betons und das Setzten der Steine zeigte.

Mit dem Hänger vom Onkel holten wir ca. 6 Tonnen Schotter, den ich dann Schubkarre für Schubkarre einfüllte und verdichtet hatte.

Ich hatte die Bereiche auch immer wieder etwas gewässert, in der Hoffnung, dass es der Verdichtung zugutekommt.

 

 

Anzeige

Splitt einfüllen & abziehen mit zugeschnittenen Holzbrettern

Gute 2 Tonnen Split hatte ich dann zum Gehbereich gebracht und erstmal nur Häufchen eingefüllt, welche ich mit dem Rechen schonmal grob verteilt hatte.

Die Höhe der finalen Platten wird ca. 3,8cm haben, meine Holzbretter hatte ich links & rechts ca. 3,5cm ausgeschnitten, sodass ich eine Führung hatte.

Beim großen Grillbereich hatte ich mir 2 Rohrleitungen vom Heizungsbauer des Vertrauens - Heizung & Sanitär Sommer (Anzeige) geholt, vielen Dank dafür.
Diese dienten auch wieder als Führung, was alles prima geklappt hatte.

Zuletzt der verwinkelte Eingangsbereich war zugegeben etwas tricky, aber auch hier hatte ich mir eine Führungskonstruktion mit einem Holzbrett, einer Wasserwaage und Schraubzwingen erstellt.

Auch hier lies ich im Anschluss einige Zeit vergehen, hatte an trockenen Tagen gewässert bzw. Regen hatte den Rest der Verdichtung übernommen. Wobei ich die 3-4cm Splitt nicht gezielt verdichtet hatte, da die feine Körnung sich eigentlich so gut wie selbst verdichtet.

 

 

Legen der finalen Platten & Einkehren der Fugen

Die Platten, welche meine Mutter ausgesucht hatte, hatten die Maße 40x40x4cm.

Auch hier hatte ich am ersten Tag wieder die Unterstützung eines Bekannten, welcher uns auch eine Nassschneidemaschine zur Verfügung gestellt hat.

Damit waren die Schnitte deutlich einfacher und hatten vor allem auch nicht so viel Staub erzeugt.

Die Fugen hatten wir mit Quarzsand eingekehrt, bei Fugen, welche an Rändern z.B. zum Gras waren, habe ich diese mit Silikon abgedichtet, damit der Sand nicht herausrieselt.

 

 

Anzeige

Holztrennwand & Lochblech Montage

Für die letzten Schnitte der Holzelemente hatte ich unsere Tischkreissäge wieder im Einsatz, die Abstände der einzelnen Latten hatte ich mit kleinen 1cm großen Holzklötzen angeklebt.
Die Latten wurden dann einfach von oben in die Führungsschiene eingeschoben

Als Abschluss oben hatte ich wie bei den anderen Elementen eine Aluschiene.

Für die Halter des Lochblechs hatte ich das Loch angekörnt und ein M5er Gewinde eingeschnitten.
Daran wurden die beiden Lochbleche dann befestigt.

 

 

Der neue Grill- & Mülltonnenplatz

Hier noch ein paar Bilder vom fertigen Grill- & Mülltonnenplatz.

 

 

Gelesen 109 mal Letzte Änderung am Dienstag, 17 August 2021
Artikel bewerten
(4 Stimmen)

Schreibe einen Kommentar

Ich habe den Datenschutz gelesen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur elektronisch erhoben und gespeichert werden. Alternativ kann ich als Namen auch ein Pseudonym eintragen.
Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an widerrufen.

blogger kaufberater

Anzeige

Anzeige

123RF.com - For all your creative needs!

Kalender

« September 2021 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30      

Newsletter

Euch interessieren meine Themen hier? Dann tragt euch einfach in den Newsletter ein und ihr werden bei neuen Beiträgen informiert.

Anzeige