Sonoff S20 WLAN Steckdosen über IP-Symcon steuern

21. Dez
2018
geschrieben von Roland Meier

Für unsere Weihnachtsbeleuchtung wollte ich heuer eine Steuerung mit der vorhandenen Hausautomation und IP-Symcon.

Da meine DECT Ports mit einigen AVM Fritz DECT 200 (Anzeige) bereits ziemlich ausgelastet sind, entschied ich mich für die deutlich günstigeren Sonoff S20 WLAN Steckdosen.
Diese sollen wohl auch problemlos mit neuer Firmware überspielbar sein?

 

Anzeige

Sonoff S20 Steckdosen umbauen

An dieser Stelle möchte ich darauf hinweisen, dass die Geräte an 230V arbeiten und dies eine lebensgefährliche Spannungen ist!

Bastler ohne entsprechende Ausbildung sollten hier lieber aufhören! Zum Flashen hatte ich KEINE Netzspannung!

 

Die Steckdosen haben hinten 3 schwarze Schrauben, mit welchen das Gehäuse geöffnet werden kann.

Die Platine selbst ist nochmal mit 2 kleinen silbernen Schrauben befestigt. Sind diese entfernt kann die ganze Platine mit Steckerbuchse herausgezogen werden.

Hier habe ich die 4-polige grüne Steckerleiste angelötet, über welche ich den Controller umprogrammieren werde.

steckdose mit pins

 

Anzeige

Umprogrammieren mit EasyESP

Zum flashen des Controllers habe ich die Arduino-IDE und nebenstehenden USB-FTDI Adapter verwendet.

Als Firmware habe ich eine aktuelle ESPEasy, in meinem Fall 20181220 genommen, da ich diese bereits von anderen Aktoren kenne die ich im Einsatz habe.

 

Achtet hierbei, dass dieser Adapter die Vcc Spannung für den Controller per Jumper mit 3,3V und 5V ausgeben kann.

In unserem Fall werden UNBEDINGT nur 3,3V benötigt!

 

Hier ein Bild der angeschlossenen Sonoff Platine per USB Adapter am PC. Der Controller wird über USB versorgt.

Es sind KEINE 230V notwendig!

steckdose flashen

 

Sobald die Verbindung steht, blinkt die linke LED grün. Damit lässt sich der Controller aber noch nicht programmieren. Um in den Flashmodus zu kommen, stecke ich nochmal die USB-Verbindung ab, halte den orangen Taster auf der Platine während ich anstecke.

Nun blinkt die LED nicht mehr und der Controller kann geflasht werden.

 

PS. Da die Software unter Linux irgendeinen Abhängigkeitsfehler zeigt, wich ich auf einen Windows PC aus.
Auch in der Windows Arduino IDE bekam ich den Sonoff Controller trotz erfolgreichem Flashvorgang nicht mehr zum Laufen.

Final habe ich mit der FlashESP8266.exe die Datei ESP_Easy_v2.0-20181220_normal_ESP8285_1024.bin erfolgreich hochspielen können.

 

Anzeige

Erste Konfiguration der ESPEasy Software

Nachdem der Flashvorgang erfolgreich abgeschlossen wurde, habe ich die USB-Verbindung erneut getrennt und wieder angesteckt.

Dann war nach wenigen Sekunden auch schon ein ESP_Easy_0 WLAN Netzwerk vorhanden, auf welches ich mit meinem Tablet verbunden habe.

 

Die ersten Schritte waren lediglich die SSID der Fritzbox zu wählen und den WLAN Schlüssel einzugeben. Nachdem gespeichert wurde war die Steckdose im WLAN.

An dieser Stelle habe ich sie dann abgesteckt und wieder zusammengebaut.

 

Nun habe ich die Sonoff S20 an eine richtige Steckdose gehängt und kurze Zeit später konnte ich ihre IP-Adresse über einen Browser öffnen.

Wieder in der ESPEasy Konfiguration habe ich noch ein paar Detailarbeiten gemacht, dem Gerät einen Namen gegeben sowie eine statische IP Adresse.

Zuletzt habe ich den Schalter GPIO Pin noch in den Devices angelegt, welcher das Relais schaltet:

espeasy gpio

 

Über die Browserleiste konnte ich dann auch schon die Steckdose schalten:

EIN mit: http://IP-ADRESSE-VOM-SONOFF/control?cmd=GPIO,12,1
AUS mit: http://IP-ADRESSE-VOM-SONOFF/control?cmd=GPIO,12,0

 

Einbindung in IP-Symcon

Im Symcon habe ich in meinen Schaltaktor-Programmen eine neue Sonoff Kategorie mit 2 neuen Skripten für die gerade genannten 2 Aktionen eingebaut:

<?php
// Switch Relay Ein
$curl = curl_init();
curl_setopt ($curl, CURLOPT_URL, "http://IP-ADRESSE-VOM-SONOFF/control?cmd=GPIO,12,1");
curl_setopt ($curl, CURLOPT_RETURNTRANSFER, true);
curl_exec ($curl);
?>

 

In der Visualisierung habe ich eine Boolean Variable mit einem Schalterprofil hinterlegt sowie einer eigenen Aktion, welche entsprechend die beiden Skripte aufruft:

<?php
SetValue($_IPS['VARIABLE'], $_IPS['VALUE']);
if ($_IPS['VALUE'] == true) {
IPS_RunScript(VARIABLE-ID-EIN);
} else {
IPS_RunScript(VARIABLE-ID-AUS);
}
?>

Und so siehts dann im Symcon aus:

symcon sonoff schalter

 

Gelesen 307 mal Letzte Änderung am Samstag, 22 Dezember 2018
Artikel bewerten
(3 Stimmen)

Schreibe einen Kommentar

Ich habe den Datenschutz gelesen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur elektronisch erhoben und gespeichert werden. Alternativ kann ich als Namen auch ein Pseudonym eintragen. Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an widerrufen.

Kalender

« Januar 2019 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31      

Newsletter

Euch interessieren meine Themen hier? Dann tragt euch einfach in den Newsletter ein und ihr werden bei neuen Beiträgen informiert.

Anzeige

 

 

Webdesign aus Saal a.d. Donau von Medialekt eK 2019

Cookies erleichtern die Bereitstellung dieses Blogs. Mit der Nutzung dieses Blogs erklärst du dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden!

Weitere Info

Verstanden