Weber Holzkohlegrill Master Touch GBS

19. Mai
2017
geschrieben von Roland Meier
Schlagwörter
 Weber Holzkohlegrill Master Touch GBS Weber Holzkohlegrill Master Touch GBS

Nachdem unser Kamingrill bereits einige Jahre hinter sich hat, schlummerte schon länger der Wunsch nach einem neuen Grill in mir.

Gestern war es dann soweit, ein Weber Grill zog in unseren Garten.

 

Anzeige

Weber Grill auspacken und aufbauen

Bereits beim Aufbauen des Weber Grills bemerkte ich, dass sich hier Leute richtig Gedanken gemacht haben. Bei den wenigen Teilen sollte eigentlich eine Anleitung hinfällig sein, dennoch hatte ich sie zumindest durchgeblättert.

Sie lies mir definitiv keine Fragen offen, sodass der Grill in knapp einer halben Stunde aufgebaut war.

 

Zubehör für den Weber Grill

Nun, ich denke ich war nicht der einzige, der sich gleich alle erdenklichen Zubehörteile von Weber mit in den Warenkorb legte. So war also der Gesamteinkauf doch relativ schnell und problemlos bei guten 500€.

 

Angrillen mit dem Weber Grill

Beim ersten Grillen wollte ich kein Risiko eingehen, insofern gab es vertraute Cevapcici, Schweinenackensteaks und Zucchini.

Ja, ich stellte schnell fest, im Gegensatz zum alt vertrauten Kamingrill ist es mit dem Weber schon ein anderes Grillen. Aktuell einfach noch ungewohnt, zwischen direkter und indirekter Hitze zu wechseln und ein Gefühl dafür zu bekommen, erst recht wenn der Deckel drauf ist.

Aber das Essen ist geglückt und war sehr lecker.

 

Bereits zwei Tage später dann der erste Versuch mit dem Pizzastein. Es war in jedenfall unsere erste Steinpizza, welche wir selbst gemacht hatten. Die Pizzen waren definitiv sehr gut, wenn auch für meinen Geschmack der Teig etwas zu hart. Denke da muss ich einfach noch etwas Feingefühl dafür entwickeln. Pizza Nummer zwei war dann auch etwas dunkler auf der Unterseite, die ging deutlich schneller als Nummer eins.

 

Weniger Tage danach gabs dann Lachs und Scampi-Spieße, auch wieder super.

 

ripperl mit weber grillRipperl Fleisch mit dem Weber Grill

In Woche zwei wagte ich mich dann doch langsam an ein Menü aus dem Weber Kochbuch.

 

Die Ripperl lagen gute 3h in indirekter Hitze im Grill. Beim Durchwechseln legte ich immer wieder die Teile über die direkte Hitze, sodass sie eine schöne Farbe bekamen.

 

Auch habe ich sie immer wieder mit der selbstgemachten Marinade aus dem Kochbuch angestrichen.

 

Es waren unsere ersten Ripperl aus dem Grill. Dazu gab es angebratene Kartoffelscheibchen mit Zwiebel.
Sehr, sehr lecker.

 

 

 

Fazit nach gut 2 Wochen Weber grillen

Es ist definitiv ein anderes grillen als zuvor mit dem Kamingril, aber es macht einfach auf eine ganz andere Art Spaß.

Ich denke ich werde noch ein paar Wochen benötigen, bis ich vermutlich totaler Überzeugung bin, ich all meine vorherigen Gesprächspartner zum Thema: Weber Grill - pro & contra.

 

Gelesen 6406 mal Letzte Änderung am Mittwoch, 05 Dezember 2018
Artikel bewerten
(5 Stimmen)

Schreibe einen Kommentar

Ich habe den Datenschutz gelesen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur elektronisch erhoben und gespeichert werden. Alternativ kann ich als Namen auch ein Pseudonym eintragen. Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an widerrufen.

Kalender

« April 2019 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30          

Newsletter

Euch interessieren meine Themen hier? Dann tragt euch einfach in den Newsletter ein und ihr werden bei neuen Beiträgen informiert.

Anzeige

 

 

Webdesign aus Saal a.d. Donau von Medialekt eK 2019

Cookies erleichtern die Bereitstellung dieses Blogs. Mit der Nutzung dieses Blogs erklärst du dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden!

Weitere Info

Verstanden